Wertvolle Daten

Image

Trichograma

Image

Vögelverscheuchen

Image

Multispektralanalyse Analyse in frühen Befallsphasen

Als grosses Thema der Multispektralanalyse, gilt dass erkennen von Schädlingen und Pilzerkrankungen im Pflanzenbau.
Jede Pflanze reflektiert Licht auf eine ganz bestimmte weise.
Wenn die Pflanzen von einem Schädling oder Pilz befallen sind ändert sich auch das Verhältnis des reflektierten Lichts.
Dies gilt nicht nur für das sichtbare Licht sondern vor allem im near Infrarot Bereich. Die zu analysierenden Flächen werden mit NDVI Kameras im Raster abgeflogen und dabei Aufnahmen gemacht, die anschliessend mit einer speziellen Software ausgewertet werden können
Gerade die Holzindustrie ist geplagt von Borkenkäferlarven. Diese zerstören vor allem die internen Transportwege des Baumes und verhindert so den Wasser und Nährstofftransport. 
Durch starken Befall sterben Bäume innerhalb von 8-10 Wochen ab und die Larven breiten sich auf andere Bäume aus. 
Durch die Multispekralanalyse lassen sich befallenen Bäume bereits nach den ersten drei bis vier Wochen erkennen.
Dank der frühen Erkennung von gefährdeten oder befallenen Bäumen kann ein unkontrollierbarer Befall das Bestandes verhindert werden.

Maiszünsler Bekämpfen im Mais ( Trichograma)

Der Maiszünsler gehört zur Ordnung der Schmetterlinge. Er ist einer der bedeutendsten Schaderreger im Mais. 
Schäden an der Maispflanzen werden durch den Frass der Larven verursacht.
Die Larven Schlüpfen auf der Blattunterseite des Maises.
Von dort aus wandern die Larven zum Maisstengel und bohren sich in die Pflanze.
Durch den Frass im Stängel wird der Transport von Wasser und Assimilaten in der Maispflanze gestört und die Pflanze in Ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt.
Die Maiszünsler können, wenn Eiablage und Maisblüte zeitlich zusammenpassen, auch den Kolben befallen und diese direkt schädigen. 
Die Frassspuren am Kolben bieten ausserdem eine hervorragende Eintrittspforte für Krankheitserreger, wie z.B. Fusarium.
Damit steigt, bei einem Befall, auch das Risiko für eine Fusarium-Infektion am Kolben.
Ein Verfahren der Bekämpfung ist das Ausbringen von Trichograma Schlupfwespen mittels der Drohne. Die so Ausgebrachten Kapseln können sehr zielgerichtet und homogen auf den Maisfeldern ausgebracht werden.
Der Maiszünsler. 

Vögel verscheuchen mit der Vogelabwehrdrohne

Flughäfen / Weinberge und Bauernhöfe / Golfplätze / Firmengelände / Sportanlagen 
Die Mavic 2 Vogelabwehrdrohne wurde speziell für die Vogelabwehr entwickelt. Sie kombiniert die Vogelabwehr mit verschiedenen Geräuschkulissen sowie einer Wegpunktplanung für autonomes Fliegen. So verfügt die Vogelabwehrdrohne über eine effektive Methode, um Vögel zu verscheuchen. Die Vogelabwehrdrohne kombiniert den visuellen und physischen Effekt eines fliegenden Raubtiers. 
Die für die Vögel physische Präsenz eines Raubvogels wird unterstützt durch räuberische Geräusche verstärkt. 
So entsteht der Eindruck für die Vögel das sich ein Greifvogel in direkter Nähe befindet.
Durch die Planung verschiedener, autonomer Flugrouten gibt es keine Angewöhnung der Tiere wie bei herkömmlichen Methoden. (Stationäre Geräte oder Vogelscheuchen)
Diese Vogeldrohne ist ideal für kommerzielle Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
Unsere Vogelabwehrdrohen ist mit seiner Luftpräsenz und den bedrohlichen Geräuschen eine zuverlässige, kostengünstige Alternative um Vögel fernzuhalten.
Mit der Drohen können durch die autonome Flugfunktion grösserer Gebiete effektiv abgedeckt werden.

Phantom 4 Multispectral

Image

Agras MGI 1 mit Düngerstreuer

Image

Vogelabwehrdrohne

Image

Über AGRAiR

AGRAiR ist spezialisiert auf den professionellen, industriellen Einsatz von Drohnen in der Landwirtschaft. Nebst Geräte-Handel und Ausbildung fliegt das AGRAiR-Team im Lohnauftrag Drohneneinsätze in der ganzen Schweiz. Dazu gehören Sprühflüge sowie Rehkitz-Rettung, landwirtschaftliche Spezialvermessung und vieles mehr.

AGRAiR ist eine Abteilung von Remote Vision.

Kontakt

Remote Vision GmbH

St. Gallerstr. 49, Bau 4

Tel: +41 71 351 21 38 (09:00 - 16:00)

Mail: info@remotevision.ch

Web: www.agrair.ch

AGRAiR - Precision Farming

Copyright © 2019 Remote Vision GmbH

Search